Wenn sich Weihnachten nur um das Kind dreht…

Wetter wie im Frühling, keine Zeit für Traditionen, dieses Jahr ist Weihnachten etwas anders. Auch andere Jahre hatte ich Probleme mich auf Knopfdruck in eine bestimmte Empfindung zu versetzen. Mit äußeren Einflüssen (Licht, Musik, Düfte) Stimmung und Besinnlichkeit zu produzieren. Ein Vorhaben, welches dieses Jahr schon von vornherein zum Scheitern verurteilt war. Denn ich hatte keinen schönen Studentenalltag mehr und konnte auch keinem 8 Stunden Arbeitsalltag frönen. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche bin ich gefordert und kann mich am Tag so ca. eine halbe bis ganze Stunde persönlichen oder eben weihnachtlichen Dingen widmen.
Aber eventuell ist das gar nicht so verkehrt. Die Prioritäten haben sich eben verschoben. Zur Zeit dreht sich alles nur um das Kind. Vielleicht nicht um das, welches vor ca. 2000 Jahren geboren wurde, sondern jenes vor ca. 4 Monaten. Und doch ist das nicht auch ein Wunder? Neben all der Anstrengung und Entbehrung eben doch. Und so kann ich ehrfürchtig daneben stehen und auf das friedlich schlafende Kind blicken und dankbar sein für das Leben, Gesundheit, dass es eben weitergeht, dass Hoffnung existiert. Und dass ich dazu beitragen kann.
Frohe Weihnachten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn sich Weihnachten nur um das Kind dreht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s