Was lange währt…

So einen Artikel wollte ich schon sehr lange verfassen. Zum Einen um endlich in den Kreis erlauchter bloggender Do-It-Yourself-Muttis aufgenommen zu werden. Und zum Anderen um meine Kreativität unter Beweis zu stellen (hüstel). Denn ich habe ein Kinder-Kleidungsstück genäht! Ein Kleid. Weil ich dachte, dass dies wohl die einfachste Form von Kleidungsstück ist. Wie man sieht, ist es für einen ersten Versuch gar nicht so schlecht.

Der Stoff ist das Beste an der ganzen Sache. Seit tatsächlich 10 (!!) Jahren ist er in meinem Besitz, erworben auf einem Stoffbasar in Dakar, Senegal, damals, als es mich für mein FSJ auf den afrikanischen Kontinent verschlagen hatte. Er war mir immer zu schade um irgendwas daraus zu nähen. Dadurch wird er aber weder besser noch werde ich ihm gerecht. Ein Stoff will vernäht werden, genauso wie ein Leben gelebt – aber ich schweife ab.

Die Vorlage bot mir diese Seite: smalldreamfactory Meinen Vorstellungen und mangelnden Accessories habe ich es angepasst / vereinfacht. Am Anfang war ich überzeugt, dass ich so viele Fehler begehe, so dass ich irgendwann genervt die Nähmaschine an den Haken hänge. Aber Schritt für Schritt habe ich die Anleitung verstanden und war begeistert, als nach dem fertigen Zusammennähen und Umwenden und wieder reinstopfen und nochmal Wenden, das Kleid nach einem richtigen Kleid aussah. Und keine Löcher und nichts zugenäht! Toll!

Als nächstes möchte ich eine Tasche nähen. Fragt mich in 10 Jahren nochmal danach.

Update (14.11.13): Um niemand auf diesem Blog mit Kreativität zu langweilen, verschiebe ich das Thema mit allen zukünftigen Einträgen einfach in ein eigenes tumblr, in Kollaboration mit trinitini.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s